Das sozialpädagogisch begleitete Wohnen richtet sich vorwiegend an junge Erwachsene, aber auch Jugendliche aus der Bewährungs- und Jugendgerichtshilfe, die in ihrem bisherigen Umfeld nicht bleiben können, die noch keine geeignete Bleibe gefunden haben oder dort erst zu einem späteren Zeitpunkt einen Platz bekommen und die motiviert sind, ihre Lage zu verbessern.

 

Es handelt sich um eine kurzfristige Wohnmöglichkeit in einem von drei möblierten Zimmern mit  Gemeinschaftsküche und –bad.

 

Die Bewohner finden Unterstützung und Beratung bei Behördengängen, der Wohnungssuche, der Ausbildungs- oder Arbeitsplatzsuche sowie bei persönlichen Problemen.


Ziel: Wohnen lernen


KonzeptionWohnen.zip
Download